Neues Spiel: finde die Inflation

Das ist nun ein beliebtes Spiel bei den Zentralbanken und Investoren gleichermaßen. Sie muss doch irgendwo sein.

Die Ölpreise haben sich stabilisiert oder sogar über den Zeitraum von einem Jahr sind sie angestiegen. Zwar wirken sich oft in der Geschichte die Ölpreise eher als Nachfragehemmend und nicht Inflationssteigernd aus. Nichtsdestotrotz werden die Energiepreise in der letzten Zeit als Preistreiber hingestellt.

Preisentwicklung des WTI Futures

CL1 2017-08-02

Quelle: Bloomberg

 

Die Rohstoffpreise steigen weiterhin. Es sind nicht nur die industriellen Metalle. Der breite Rohstoffindex steht nah an den Höchstständen seit Dezember 2014.

Commodity Research Bureau BLS/US Spot All Commodities

CRB 2017-08

Quelle: Bloomberg

Die Inflationszahlen haben nur kurzfristig den magischen Wert von 2% gesehen. Warum gerade 2% ist und bleibt eine Diskussion wert. Jedoch bewegen sich die unterschiedlichen Inflationszahlen in der gleichen Spanne seit 2009. In dieser Zeit sah sich die EZB nicht unbedingt genötigt die Zinsen zu ändern, obwohl wir bereits in den Jahren 2011/2012 bereits höhere Inflationszahlen gesehen haben.

Euro Region Inflation, Inflationszahlen Deutschland und Eurostat Eurozone Kerninflation

CPI 2017-08

Quelle: Bloomberg

 

Diese Inflationserwartungen treiben die europäischen Inflationsanleihen in die Höher. Gleichzeitig, interessanter oder ungewöhnlicher Weise, werden trotz steigender Inflationserwartungen auch die nominal Anleihen beflügelt als ob steigende Inflation keinen Einfluss auf die Zinsen hätte. Diese parallele Entwicklung dürfte früher oder später auf die Probe gestellt werden. Beide können nicht gleichzeitig Recht behalten.

Bloomberg Barclays Euro Government Inflation-Linked Bond Index All Maturities und eb.rexx German Government Bonds Performance Index

BEIG1T 2017-08

Quelle: Bloomberg